english   |     office@mpaew.de      |     Tel.: +49 (0) 3334 65 560      

Chemische Analytik und Produktprüfung


Durch die DAkkS nach DIN EN ISO/IEC 17025:2018 akkrediert.
Die Akkreditierung gilt nur für den in der Urkundenanlage D-PL-11241-01-00 aufgeführten Akkreditierungsumfang.

Ansprechpartner

E-Mail Telefon
Dr. Robby Wegner +49 (0) 3334 65 –449
Dr. Jana Klose +49 (0) 3334 65 –578

MPA Eberswalde
Materialprüfanstalt Brandenburg GmbH
Alfred-Möller-Straße 1
16225 Eberswalde

Fax: +49 (0)3334 65550


Prüfung und Bewertung von Holzschutzmitteln und anderen Biozidprodukten

  • Überwachung und Zertifizierung von Holzschutzmitteln mit allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung (DIBt) bzw. Überwachung von Holzschutzmitteln mit BPR-Zulassung (Bestimmung der Biozide, Dichte, Flammpunkt, Brechungsindex, Viskosität, pH-Wert, Tränklösungskontrolle)
  • Identifikationsanalyse von Holzschutzmitteln und anderen Biozidprodukten (Bestimmung der Biozid-Gehalte)
  • Lagerstabilität von Holzschutzmitteln und anderen Biozidprodukten (2-Jahresstabilitätstest, beschleunigte Stabilitätstests nach CIPAC MT 46.3, pH-Wert, Biozid-Gehalte, Alkalität, physikalisches Erscheinungsbild, Lösungsstabilität)
  • Fixierverhalten von Holzschutzmitteln (Ermittlung von Mindestfixierzeiten im Zulassungsverfahren)
  • Penetrationsverhalten von Holzschutzmitteln (Determination of uptake and penetration into Scots pine sapwood for classes AB, A and M according to NWPC Document No.2/2010)
  • Gutachten zur biologischen Wirksamkeit von Holzschutzmitteln (z. B. gemäß EN 599-1, EN 14128, Zulassungsgrundsätze des DIBt)

...

Emissionsprüfungen (Leaching) von Holzschutzmitteln (PT 8) und anderen Biozidprodukten (PT 7, PT 9)

  • Auswasch-Laborprüfungen von Biozidprodukten nach verschiedenen Emissionsszenarien (GK 3 und 4) (OECD-Guidance No. 107, OECD-Guideline No. 313, EN 84, DIN TS 15119-1, DIN TS 15119-2)
  • Freiland-Leaching Test von Biozidprodukten (Semi-field test NT Build 509)

...

Überprüfung von Holzschutzmittel- Behandlungen

  • Nachweis von Holzschutzmitteln in Holz und Holzwerkstoffen (Identifizierung der Biozide, Bestimmung von Eindringtiefen und Biozidgehalten)
  • Überprüfung des Holzschutzes nach DIN 68800-3 bzw. DIN 68800-4 (Imprägnierqualität, Nachweis von bekämpfenden Holzschutzmitteln, Schadensanalytik)
  • Überprüfung der Behandlung von Bauholz und Freileitungsmasten mit Holzschutzmitteln (Penetration und Einbringmengen z. B. nach EN 351-1, BS 8417, AS 1604.1)
  • Prüfung von beschichteten Holzbauteilen für den Außenbereich (Schichtdickenbestimmung, Beschichtungsqualität, Nachweis von Bläueschutzmitteln)

...

Prüfung von Holz und Holzwerkstoffen auf Schadstoffbelastungen

  • Nachweis von Holzschutzmittel-Altlasten (z. B. DDT, PCP, Lindan, Chlornaphthaline, Parathion-Ethyl) in Holzbauteilen und Liegestaub (Bewertung nach „PCP-Sanierungsrichtlinie“)
  • Güteüberwachung und Zertifizierung von Holzwerkstoffen hinsichtlich relevanter Schadstoffe (z. B. PCP, Lindan, Schwermetalle gemäß QDF-Richtlinie bzw. IKEA-Spezifikationen IOS-MAT-0010)
  • Prüfung und Überwachung von Altholzprodukten nach Altholzverordnung (Schwermetalle [Arsen, Cadmium, Chrom, Kupfer, Quecksilber, Blei], Chlor, Fluor, Pentachlorphenol, PCB)

Ausstattung - instrumentelle Analytik

  • ICP-OES
  • ICP-MS
  • GC-MS
  • HPLC-UV
  • LC-MS/MS
  • GC-MS/MS
  • UV-VIS

...





Ü-Logo: Durch das Deutsche Institut für Bautechnik anerkannte PÜZ- Stelle Logo MPA Eberswalde

Durch das Deutsche Institut für Bautechnik anerkannte PÜZ- Stelle

Logo CE-Kennzeichnung

Notifiziert als Zertifizierungsstelle und Prüflabor im Geltungsbereich EU-BauPVO

Logo Deutsche Akkreditierungsstelle

Die Akkreditierung gilt für die in der Urkunde aufgeführten Bauprodukte.

Logo Deutsche Akkreditierungsstelle

Die Akkreditierung gilt für die in der Urkunde aufgeführten Prüfverfahren



MPA Eberswalde | Materialprüfanstalt Brandenburg GmbH
Alfred-Möller-Straße 1 | D-16225 Eberswalde | Tel: + 49 (0) 3334 65-560 | Fax: +49 (0) 3334 65-550